Der doppelte Blick: Houdini

Lade Karte....

Datum/Zeit
Date(s) - 17/10/2018
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Filmmuseum München

Kategorien


Ein Kinoabend aus der Reihe „Der doppelte Blick“ im Filmmuseum München mit einer Einführung von Markus Laymann.

Houdini | USA 1996 | R: Gene M. Gamache | B: Kirk G. Carter | M: Jason Nyberg |  61 min | OF – The Grim Game (Das unerbittliche Spiel) | USA 1919 | R+B: Irvin Willat | K: Frank M. Blount, J. O. Taylor | D: Harry Houdini, Thomas Jefferson, Ann Forrest, Augustus Phillips, Tully Mashall, Mae Busch | 70 min | OF – Harry Houdini (1874-1926) war ein legendärer Entfesselungs- und Zauberkünstler. Seine spektakulären Aktionen, sich unter Wasser gefesselt aus Kisten oder Käfigen zu befreien oder kopfüber in eine Zwangsjacke eingeschnürt an Wolkenkratzern zu hängen, trugen dazu bei, dass er Anfang des 20. Jahrhunderts in Europa und den USA zu einem der bekanntesten Showstars aufstieg. Houdini nutzte auch das noch relativ neue Medium Film, um seinen Bekanntheitsgrad zu steigern. THE GRIM GAME zeigt Houdini als unschuldig Verurteilten, der aus dem Gefängnis ausbricht und auf eigene Faust in spektakulären Flucht- und Actionszenen (ein Flugzeugzusammenstoß in der Luft) die wahren Schuldigen verfolgt. Der lange Zeit verloren geglaubte Film wurde erst kürzlich digital restauriert und läuft in deutscher Erstaufführung.

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19.00 Uhr | Einführung: Markus Laymann